Sie sind hier: Versicherungspflichtgrenze

Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze bezeichnet für Arbeitnehmer die Pflichtgrenze, bis zu der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. Die Versicherungspflichtgrenze wird jährlich von der Bundesregierung festgelegt. In den Jahren 2006 betrug dieser Wert 3.562,50 Euro/Monat bzw. 42.750 Euro/Jahr, in 2007 lag er bei 3.975 Euro/Monat bzw. 47.700 Euro/Jahr.

Versicherungspflichtgrenze/Jahr

Entwicklung
2008 Die VPG beträgt 4.012,50 Euro/Monat bzw. 48.150 Euro/Jahr
2009 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.050 Euro/Monat bzw. 48.600 Euro/Jahr
2010 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.162,50 Euro/Monat bzw. 49.950 Euro/Jahr
2011 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.125 Euro/Monat bzw. 49.500 Euro/Jahr
2012 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.237,50 Euro/Monat bzw. 50.850 Euro/Jahr
2013 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.350,00 Euro/Monat bzw. 52.200 Euro/Jahr
2014 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.462,50 Euro/Monat bzw. 53.550 Euro/Jahr
2015 Die Versicherungspflichtgrenze beträgt 4.575,00 Euro/Monat bzw. 54.900 Euro/Jahr

GKV: Gesetzliche Krankenversicherung, VPG: Versicherungspflichtgrenze

Mit der Versicherungspflichtgrenze (auch Jahresarbeits-Entgeltgrenze genannt) gibt der Gesetzgeber vor, bis zu welcher Einkommenshöhe (Brutto) ein Arbeitnehmer automatisch Mitglied in der GKV sein und bleiben muss.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für private Krankenversicherung einholen

Welche private Krankenversicherung für Sie am günstigsten ist, ermitteln Experten gerne für Sie. Einfach das nachfolgende Formular ausfüllen und Sie erhalten umgehend ein kostenloses Angebot der für Sie günstigsten PKV-Tarife. Die Versicherungsvermittlung übernimmt dabei unser Partner, die Finanzen.de AG:


Alle Vergleiche auf pkv-vergleich.net werden von der finanzen.de Maklerservice GmbH, Schlesische Str. 29-30, 10997 Berlin zur Verfügung gestellt.