Sie sind hier: PKV-VergleichPKV-TarifbausteineReha-Maßnahmen

Beitragsaspekte „Reha-Maßnahmen“

Wer sich im Leistungskatalog seiner Privaten Krankenversicherung für Reha-Maßnahmen entscheidet, muss zwischen der ambulanten und der stationären Maßnahme unterscheiden. Zwar dienen beide Maßnahmen der Erhaltung des Gesundheitszustandes, dafür aber werden ambulante Rehabilitationsmaßnahmen in der Nähe des Wohnortes durchgeführt. Gemeint sind Tageskliniken, bei denen der Patient am Morgen die Einrichtung aufsucht und am Abend wieder verlässt. Stationäre Maßnahmen werden hingegen stets dann erforderlich, wenn die Gesunderhaltung nach einer schweren Krankheit aufrecht erhalten werden soll. Interessenten sollten darauf achten, dass dieser Tarif in der Vollversicherung mit eingeschlossen ist. Ist dies nicht der Fall, kann zwar auch noch nachträglich ein Einschluss vorgenommen werden. Dies hat aber zur Folge, dass der Versicherte damit in einen höheren Tarif wechselt.

Versicherungsvergleich zur PKV durchführen

Wenn Sie sich für eine Private Krankenversicherung mit dem Bestandteil “Reha-Maßnahmen” interessieren, lohnt sich ein Versicherungsvergleich.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für private Krankenversicherung einholen

Welche private Krankenversicherung für Sie am günstigsten ist, ermitteln Experten gerne für Sie. Einfach das nachfolgende Formular ausfüllen und Sie erhalten umgehend ein kostenloses Angebot der für Sie günstigsten PKV-Tarife. Die Versicherungsvermittlung übernimmt dabei unser Partner, die Finanzen.de AG:


Alle Vergleiche auf pkv-vergleich.net werden von der finanzen.de Maklerservice GmbH, Schlesische Str. 29-30, 10997 Berlin zur Verfügung gestellt.