Sie sind hier: PKV-Beiträge

PKV-Beiträge

Der monatliche Beitrag in der Privaten Krankenversicherung richtet sich nach Alter und Geschlecht, nach Berufsgruppe sowie dem Gesundheitszustand der betreffenden Person. Den Beitrag beeinflussen kann der Versicherte sowohl beim Leistungsumfang als auch mit einer möglichen Selbstbeteiligung. Außerdem erhalten Privatpatienten oft ein bis drei Monatsbeiträge der Prämienzahlungen zurück, wenn sie ein Jahr lang keine Leistungen in Anspruch genommen haben. Die Beitragshöhe ist zudem abhängig vom gewählten Leistungspaket. Vom günstigen Mindesttarif für junge Selbständige bis hin zum umfassenden Toptarif für Anspruchsvolle können die Leistungen individuell vereinbart werden.

Beitragsentwicklung in der Privaten Krankenversicherung

Allerdings ist die genaue Entwicklung der Beiträge nicht voraussehbar. Insbesondere wegen der zunehmend älter werdenden Gesellschaft und den beständig steigenden Kosten im Gesundheitswesen muss angenommen werden, dass grundsätzlich alle Beiträge, auch die in der Privaten Krankenversicherung, weiter steigen werden. Im Umkehrschluss erhalten Versicherte in der privaten Krankenversicherung ein Leistungsversprechen, dass alle versicherten Leistungen auch bis ins hohe Alter erbracht werden. Mit diesem Versprechen können die einmal festgelegten Leistungsmerkmale nicht wie in der gesetzlichen Krankenkasse aufgrund politischer Entscheidungen zusammengestrichen werden. 

Beitragsrückerstattung in der PKV

Auch Beitragserstattungen beeinflussen den Beitrag. Als Beitragserstattung versteht man die teilweise Erstattung bereits gezahlter Monatsbeiträge zur Krankenvoll- und auch zur Zusatzversicherung. Sie wird für den Fall gewährt, dass der Versicherte einen gewissen Zeitraum keine Leistungen in Anspruch nimmt. Auf diese Weise können bis zu 6 Monatsbeiträge zurück erstattet werden. Je nach System, auf welche Weise die private Krankenkasse ihre Rückerstattungen berechnet, unterscheidet sich auch die Höhe der Beitragsrückerstattungen bei den einzelnen Versicherungsunternehmen. Innerhalb der Beitragsrückerstattung ist derzeit zwischen drei Systemen zu unterscheiden:

  • Die erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung ist eine freiwillige Leistung, die je nach Geschäftserfolg des jeweiligen Versicherers neu festgelegt wird. Jährlich können hier bis zu sechs Monatsbeiträge an den Versicherten zurück erstattet werden.
  • Eine Pauschalleistung wird dem Kunden vertraglich bei Leistungsfreiheit garantiert. Je nach Dauer der Leistungsfreiheit ist diese Leistung auf bis zu sechs Monatsbeiträge steigerungsfähig. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Beitragsrückerstattungen wird diese Leistung unabhängig vom Geschäftserfolg des Versicherers gezahlt.
  • Unter einem Leistungsfreiheitsrabatt versteht man ein System, das einzelne Versicherer im Krankheitsvoll- und Zusatzbereich geben. Hierbei handelt es sich um einen jährlich steigenden Rabatt sofern keine Leistungen in Anspruch genommen werden. Teilweise sind Rabatte von bis zu 50 Prozent des regulären Beitrages möglich. Zudem ist diese Leistung vertraglich garantiert.

Kostenloses und unverbindliches Angebot für private Krankenversicherung einholen

Welche private Krankenversicherung für Sie am günstigsten ist, ermitteln Experten gerne für Sie. Einfach das nachfolgende Formular ausfüllen und Sie erhalten umgehend ein kostenloses Angebot der für Sie günstigsten PKV-Tarife. Die Versicherungsvermittlung übernimmt dabei unser Partner, die Finanzen.de AG:


Alle Vergleiche auf pkv-vergleich.net werden von der finanzen.de Maklerservice GmbH, Schlesische Str. 29-30, 10997 Berlin zur Verfügung gestellt.