Sie sind hier: PflegeversicherungPflegezusatzversicherung

Pflege-Ergänzungs- bzw. Zusatzversicherungen

Neben der privaten Pflegeversicherung gibt es noch Ergänzungsversicherungen wie die Pflegetagegeldversicherung oder die Pflegerentenversicherung. Bei der Pflegetagegeldversicherung wird das vereinbarte Tagegeld in Abhängigkeit von der Pflegeintensität geleistet. Lebensversicherer bieten als Vertragsform neben der Pflegerentenversicherung auch noch die Pflegerenten-Zusatzversicherung an. Da die meisten Versicherungen hier auf eine Kapitallebensversicherung aufbauen, kann auf diese Absicherung getrost verzichtet werden. Dies gilt hingegen nicht für Zusatzversicherungen, denn wer will heute als Elternteil seinen Kindern schon zur Last fallen. Denn eigenes Einkommen und Vermögen, aber auch das von Kindern und Ehepartnern muss zu allererst verwertet werden, bevor Sozialhilfe in Anspruch genommen werden kann. Lediglich das so genannte Schonvermögen der Nachkommen und des Ehepartners bleibt unangetastet.

Zu diesem Schonvermögen gehören neben den Rücklagen für die Altersversorgung auch der Hausrat, bestimmte Familienerbstücke sowie eine selbst genutzte Immobilie. Wer sich für eine Pflegetagegeldversicherung entscheidet, sollte auch darauf achten, dass diese auch in Pflegestufe I und II leistet. Auch sollten die AGBs zwischen ambulanter und stationärer Pflege keinen Unterschied in der Leistung machen. Vor Abschluss einer der behandelnden Pflegeversicherungen sollte eine genaue Prüfung der Leistungsinhalte und Voraussetzungen sowie der Leistungshöhe und der zu zahlenden Beiträge vorgenommen werden. Da am Markt enorme Unterschiede existieren, ist ein Vergleich stets lohnenswert.  

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung können nur eine geringfügige Mindestversorgung bereitstellen. Die tatsächlichen Kosten der Betreuung durch Pflegefachkräfte sowie für die ambulante oder stationäre Pflege liegen weitaus höher.

Wie die passende Pflegeversicherung finden?

Bei der Auswahl geeigneter Pflege(zusatz)versicherungen helfen unabhängige Makler mit kostenlosen und unverbindlichen Vergleichen. Einen solchen Vergleich bzw. eine kostenlose Beratung können Sie nachfolgend anfordern, wobei die Versicherungsvermittlung über die Finanzen.de AG erfolgt.